„Die Unterwelt Wiens (Keller & Co)“
2019-04-19, 19:00–21:00, Woanders

Führung durch die Unterwelt Wiens am Freitag, 19. April (Tag 1) von 19 bis ca 21 Uhr, Treffpunkt: Stephansplatz, beim Hauptportal des Stephansdoms, 18€/Person, vor Ort in bar zu bezahlen


In mehreren Stationen verfehlen Hinweise und Relikte einer Architektur, wie sie nicht mehr gebaut wird, ihre Wirkung nicht. Vor Ort wird den Teilnehmern der Beweis dafür gegeben, daß die Stadt seit langer Zeit unterirdisch vernetzt ist und diese Bedeutung in den verschiedenen Epochen wird nachvollziehbar.
Dabei werden Dinge sichtbar, die selbst Einheimischen kaum bekannt sind. Fragen zur Unterstadt werden nach bestem Wissen beantwortet. So hatte beispielsweise jenes Gerücht von dem unterirdischen Verbindungsgang zwischen Hofburg und Schönbrunn, das noch immer Raum zu Spekulationen bietet, seine Ursprünge wahrscheinlich in der Josefstadt, dem 8. Bezirk.
Und da so manche dieser unterirdischen Gänge nicht nur für Historiker, sondern eben auch für kriminelle Ambitionen von Interesse sind, ist darüber in den normalen Medien selten etwas zu erfahren.

Anmeldung bitte bis Mittwoch, 3.4.2019 unter: https://eh19.easterhegg.eu/hackertours#unterwelt